Wer seine Immobilie verkaufen will, sollte dies nicht impulsiv tun. Es zahlt sich aus, wenn man sich zuerst Gedanken darüber macht, wann der richtige Zeitpunkt ist. Verschiedene Faktoren spielen hierbei eine Rolle. Gibt es die bestmögliche Zinslage oder die perfekte Jahreszeit für einen Immobilienverkauf?

Die Preise steigen, die Zinsen fallen

Wenn man das Frühjahrsgutachten des Rates der Immobilienweisen für vergangenes Jahr durchforstet, wird deutlich, dass die Quadratmeterpreise von Immobilien in Deutschland allein in einem Jahr, von 2018 bis 2019, um 8,2 Prozent gestiegen sind. Die Preise sind also höher denn je – ein Vorteil für alle, die jetzt verkaufen wollen. Unter Experten ist es jedoch umstritten, wie lange dieses Preis-Hoch noch anhalten wird.

Der Kreditzins wiederum ist weiterhin niedrig. Dadurch ist die Immobilien-Nachfrage hoch, da potenzielle Käufer leichter an Kredite kommen. Prinzipiell ist derzeit also ein sehr günstiger Zeitpunkt für einen Immobilienverkauf: die Zinssätze sind niedrig – das erzeugt eine hohe Nachfrage, und zwar ungeachtet des hohen Preisniveaus.

Allerdings ist der Faktor Corona natürlich auch hier von Relevanz. Die Europäische Zentralbank weist darauf hin, dass der Kreditzins in nächster Zeit leicht steigen könnte, sofern sich die Lage wieder etwas beruhigt. Das bedeutet für Kaufinteressenten, dass ihre Kredite teurer werden. Außerdem werden sich zu Zeiten einer globalen Krise wohl generell weniger Menschen zu größeren Investitionen wie Immobilienkäufen entschließen.

Verkauf im Sommer?

Google zeigt, dass speziell zum Jahreswechsel die Suchanfragen für „Haus kaufen“ etwas steigen. Doch ob es eine bestimme Jahreszeit oder gar einen genauen Monat gibt, in dem sich ein Immobilienverkauf besonders lohnt, ist schwer zu sagen.

Für Kaufinteressenten scheint der Sommer attraktiv, da viele sich Urlaub nehmen und somit mehr Zeit für Besichtigungen und die Planung eines Kaufes haben. Auch für die Verkäuferinnen und Verkäufer bieten sich die Sommer- und Spätsommermonate besonders für Besichtigungen und für Fotos von der Immobilie an. Das Erblühen von Gärten und Bäumen und das langanhaltende Tageslicht lassen die Immobilie dann meist besonders schön erstrahlen.

Der Kaufprozess ist oft ein langer – so kann es letztendlich zu jeder Jahreszeit zu neuen Käufen kommen. Wer auf Nummer sicher gehen will, lässt sich von einem Immobilienprofi beraten. Professionelle Maklerinnen und Makler wissen durch ihre langjährige Erfahrung, wann sich ein Immobilienverkauf lohnt und wie man auch in schwierigen Situationen eine Immobilie zu einem guten Preis verkauft.

Sie sind sich unsicher, ob jetzt der richtige Zeitpunkt zum Verkauf Ihrer Immobilie ist? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.ecb.europa.eu/ecb/tasks/html/index.de.html

https://www.bundesbank.de/de/statistiken/geld-und-kapitalmaerkte/zinssaetze-und-renditen/ezb-zinssaetze-607806

https://de.wikipedia.org/wiki/Leitzins

 

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

Foto: © Prithan/Depositphotos.com